BLOG

Aktuell

10.11.2017 / Allgemein

Dreamforce, Tag 2

We do not need a digital strategy, we need a strategy for a digital world.

Tag zwei auf der Dreamforce – der Tag der Highlights und Keynotes geht dem Ende entgegen. Los ging es heute zu früher Stunde mit schwerer Kost…GDPR (General Data Protection Regulation) und der Frage, wie uns Salesforce hilft, den Konsumenten „zu vergessen“. Entschädigt wurden wir gleich im Anschluss von der super sympathischen Michelle Obama, die begeistert mit den anwesenden Kindern spaßte und betonte: „education is important!“.

 Ohne Pause ging es weiter in die AI Keynote, in der uns die Lösungen von Salesforce Einstein wie Bilderkennung, Next-Best-Offer und Analytics, aus der magischen Welt der Artificial Intelligence, vorgestellt wurden. Die Einstein-Themen sind schon die ganze Messe über sehr präsent und die Fülle der Neuerungen machen klar, dass hier der der Fokus von Salesforce liegt.

In der Marketing Cloud Keynote werden ebenfalls viele tolle neue Features vorgestellt und die Partnerschaft mit Google findet sofort in der Software Anwendung. Viele Marketer werden sich, sowohl über das neue Dashboard freuen als auch darüber, dass Goolge analytics und adwords jetzt direkt in eine Oberfläche integriert wurden.

Richtig amerikanisch bereichern natürlich auch Stars solche Keynotes. Und so wird die Halle laut als Pitbull sein Marketingwissen zum besten gibt und die Menge mit seiner eigenen Geschichte inspiriert. Wer hätte es gedacht, er hat ein eigenes sehr erfolgreiches Unternehmen für Influencer Marketing gegründet.

Das Salesforce eine Party organisieren kann, wurde die letzten Tage bereits deutlich. Unterstrichen wird das aber abends durch das Dreamfest im AT&T Ballpark. Hier feiern ca. 50.000 Kunden, Partner und natürlich Salsforce in riesegem Ausmaß. Lenny Kravitz und Alicia Keys machen Stimmung und gegen zwölf Uhr wanken viele beseelte Trailblazer nach Hause.

Morgen steht vor allem Networking auf dem Plan.